Wissenschaftliche Kommission

Unsere Arbeit richtet sich nach den neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen, jedoch nach strengsten Wissenschaftlichen Vorgaben überhaupt. Daher haben wir eine wissenschaftliche Kommission, der sich unsere Mitarbeiter und unsere Arbeit grundsätzlich unterzieht. Diese Kommission sichert die Überprüfung der Qualität unserer Arbeit und garantiert, dass alle unsere Mitarbeiter, unsere Methoden, unsere Vorgehensweise und unsere Herangehensweise sich nach den strengen Vorgaben der Wissenschaft richten. Die Kommission überprüft in Zusammenarbeit mit den Ethikkommissionen ebenfalls die Qualität unserer Forschungsprojekte und besteht aus:

 

Univ. Doz. Dr. Walter Renner     

Univ.-Doz. Dr. Walter Renner

  • allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger
  • Lehrtherapeut für Verhaltenstherapie
  • Ausbildner in Verkehrspsychologie durch das BMVIT
  • Lehrbefugnis für das gesamte Fach Psychologie duch Alpen-Adria_universität Klagenfurt aufgrund der publikationsbasierten Habilitation zum Thema: "Ein lexikalisches Modell der Wertorientierung unter besonderer Beücksichtigung kultureller Unterschiede"
  • Aufbau und Leitung der Psychotherapeutischen Ambulanz, Klagenfurt (verhaltenstherapeutische Gruppenprogramme)
  • Leitung, Durchführung und Evaluation von Forschungsprojekten im Bereich Occupational Health
  • Mitarbeit in Psychotherapie und Evaluation bei ASPIS, Forschungs-Beratungszentrum f. Opfer von Gewalt, U.Klagenfurt

Full Professor

  • Faculty of Psychology, Pan European University Bratislava (Slovac Republic): Konzeption eines Master-Studiengangs für Klinische Psychlogie

Dozent an: 

  • Sigmund Freud Universität (SFU) Wien und Linz
  • University of Nicosia (Cyprus)
  • Alpen-Adria Universität Klagenfurt
  • Leopold-Franzen Univerität Innsbruck
  • Paris-Lodron-Universität Salzburg
  • UMIT-Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik, Hall in Tirol
  • University of North, Sovenga, Reublik Südafrika
Univ. Doz. Dr. Gerald Gatterer Univ. Doz. Dr. Gerald Gatterer  

Univ.-Doz. Dr. Gerald Gatterer

 

  • Akad. Health Care Manager
  • psychologischer Leiter des Memory-Instituts der Peter Fischhof Foundation
  • Leiter des Instituts für Altersfrschung an der Sigmung Freud Privat Universität Wien
  • Vortragender am Univ. Lehrgang Tiee als Therapie und Gartentherapie an den Fachhochschulen Feldkichen und Linz
  • Lehrtherapeut und Supervisor der AVM
  • A.o. Prof. University of Nicosia
  • Lehrtätigkeit an der Universität Wien
  • Lehrtätigkeit an der Universität Salzburg
  • Lehrtätigkeit an der Donauuniversität Krems
  • Lehrtherapeut und Supervisor der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie und der Arbeitsgemeinschaft für Verhaltenstherapie (AVM)
  • Stellvertretender Vorsitzender der AVM; Vertreter im Psychotherapiebeirat
  • Wissenschaftliche Forschung im Bereich Gerontologie, Gerontopsychologie, Gerontopsychotherapie und von Versorgungsstrukturen im Alter. Mitarbeiter bei zahlreichen wissenschaftlichen Projekten.
Univ. Doz. Dr. Max Leibetseder Univ. Doz. Dr. Max Leibetseder  

Univ.-Doz. Dr. Max Leibetseder

  • 1980 Neuropsychologische Diagnostik an der Neurologischen Abteilung der Universitäsklinik in Wien (Univ. Prof. Dr. Reisner und Univ. Prof. Dr. Quatember).
  • 1981-1983: diagnostische Tätigkeit beim österreichischen Bundesheer
  • 1982 bis dato: sozial-medizinischer Dienst des Landes Salzbug: psychologische Diagnostik und Verhaltenstherapie
  • Siet 1983 laufende Lehrtätigkeit am psychologischen Institut der Universität Salzburg übr Diagnostik, Begutachtung, Statistik, allgemeine Psychologie, differentielle- und Pesönlichkeitspsychologie
  • Seit 1988: Lehrtherapeut und Supervisor für Verhaltenstherapie in der Ausbildungsakademi für Verhaltenstherapie und - modifikation (AVM)
  • Sachverständigentätigkeit als gerichtlich beeideter Sachverständiger als Psychologe für Arbeits-und Sozialrecht und allgemeine Psycholgie
  • Habilitation an der Universität Klagenfurt
  • Dozent an der Sigmund Freud Universität